FANDOM


Angriff der Kobolde
Originaltitel: Over The River and Through The Trolls
1. Teil der Folge Nr. 16 (Staffel 2)
Folge16a
Deutsche Premiere: 14.7.1988 (Das Erste)
Original-Premiere: 27.9.1986 (NBC)
Autor: Jymn Magon, Art Vitello, Drehbuch: Bruce Talkington
Regisseur: Art Vitello, Assistenz: Tom Ruzicka
Navigation
Folgenübersicht
Vorherige
Der Kopfgeldjäger
Nächste
Der Zaubertrank


Handlung

Das Königreich Dunwyn wird von einer räuberischen Bande von Kobolden heimgesucht, die sogar Sir Tuxford und seine Ritter entwaffnen können. Eine Kutsche mit einer Goldtruhe von König Gregor ist auf dem Weg zum Schloss und womöglich deren eigentliches Ziel.

Da Cavins Großvater Sir Gowan ebenfalls mit dieser Kutsche reist und Dunwyns Ritter nicht einsatzbereit sind, bittet Cavin die Gummibärenbande um Hilfe.

Cavin lässt sich im Wald von den Kobolden überfallen, damit sich die verkleideten Gummibären Gruffi und Zummi unter die Bande mischen und so den Standort ihres Lagers herausfinden können. Doch der Plan misslingt und die Kobolde können neben Cavin auch die Goldkutsche samt Kutscher und Sir Govan festsetzen.

   Klicke hier, wenn Du wissen willst, wie es ausgeht!   
Zummi und Gruffi können dank ihrer Koboldverkleidung die Ritter von Schloss Dunwyn zum Ort des Überfalls locken, und die Kobolde werden gefasst. Zwar gehen dabei die Pferde mit der Kutsche und Sir Gowan durch, aber Zummi kann die Kutsche dank Magie ohne Schaden stoppen, was Sir Gowan miterlebt und sich in seinem Glauben an die Existenz von Gummibären ein zweites Mal bestärkt sieht.

Mitwirkende

Trivia

  • Um die Aufmerksamkeit der Koboldbande auf sich zu ziehen, lässt sich der verkleidete Cavin mit einer goldenen Gummibärenstatue von Ihnen überfallen. Diese Statue sieht genau aus wie eine Gummibärenversion des Oscars, der Auszeichnung des amerikanischen Filmpreises.

Filmfehler

  • Als Cavin den Gummibären schildert, wie sein Großvater seinerzeit im nördlichen Gebirge zu der Gummibärenmedaille kam, die nun Zummi im den Hals trägt, sagt Zummi, dass dies ganz nahe bei Arsalia gewesen sein muss. Dies ist ein Übersetzungsfehler, denn die Gummibärenstadt heißt Ursalia.
  • Cavin sagt, er hätte seinen Großvater verlassen, um Page zu werden. Dies ist ein Übersetzungsfehler (Knappe = engl. page), denn im Deutschen ist ein Page kein Knappe sondern ein Hoteldiener.
  • Als Grund zum Bleiben im Wald sagt der verkleidete Zummi zum Chef der Koboldbande „Es gibt hier soviel gute Sachen zu pflücken“, was keinen Sinn ergibt. Es handelt sich dabei um eine Nachlässigkeit bei der Übersetzung: Im Original sagt Zummi zwar „Lots of good picking is around here, you know" (Pick bedeutet im deutschen Pflücken) , aber da es hier um Räuber geht, ist wohl eher von Picking im Sinne von Ausbeute die Rede. „Hier in der Gegend gibt es ordentlich was zu holen!“ wäre somit treffender gewesen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.