FANDOM


Die Ritter von Gummadoon
Originaltitel: The Knights Of Gummadoon
Folge Nr. 28 (Staffel 3)
Folge28
Deutsche Premiere: 16.2.1991 (Das Erste)
Original-Premiere: 5.12.1987 (NBC)
Autor: Bruce Talkington, Tad Stones, Drehbuch: Tad Stones
Regisseur: Tad Stones, Alan Zaslove, Assistenz: Tom Ruzicka
Navigation
Folgenübersicht
Vorherige
Nächtlicher Besuch
Nächste
Die Nervensäge


Handlung

Nachdem Zummi aus einem Buch die Legende von Gummadoon vorgetragen hat – einer großen Gummibärenstadt, die nur alle 100 Jahre für einen Tag erscheint –, begleitet Cubbi Cavin am Abend von Gummi Glen nach Hause. Als sie ein hellblaues Glühen hinter einem Hügel sehen, werden sie von einen bläulichen Nebel eingehüllt und schlafen sofort ein.

Als sie erwachen, sind sie von Toadie und fünf Ungeheuern umringt, wobei Cavin von ihnen bewusstlos geschlagen wird und Cubbi ihnen mutig entgegentritt. Plötzlich tauchen sechs berittene Gummibärritter auf, die die verblüfften Ungeheuer mühelos überwältigen können und sie gemeinsam mit Cubbi mit blauem Nebel aus ihren langen Blashörnern einschläfern.

Auf der Suche nach den beiden treffen die übrigen Mitglieder der Gummibärenbande auf das plötzlich erschienene Gummadoon und werden dort Zeuge des Ritterschlags von Cubbi für einen Tag. Derweil ist Cavin wieder erwacht und holt sich aus Gummi Glen Gummibeerensaft, um Cubbi zu Hilfe zu eilen. Er wird aber von Rittern von Gummadoon gefangen genommen. Das zurückgelassene Saftfass findet Toadie und übergibt es Herzog Igzorn.

Cavin wird wegen Spionage in Gummadoon eingekerkert, aber Cubbi hält dies für eine große Ungerechtigkeit und befreit ihn zusammen mit Tummi, woraufhin beide des Hochverrats angeklagt werden. Im Wald entdeckt Cavin Igzorns Ungeheuerarmee und warnt zurückgekehrt nach Gummadoon alle vor dem bevorstehenden Angriff. Ein großes Gefecht beginnt, und Herzog Igzorn kann dank des erbeuteten Gummibeerensaftes letztlich mit Ungeheuern in die Gummibärenstadt eindringen.

   Klicke hier, wenn Du wissen willst, wie es ausgeht!   
Nun von dessen Vertrauenswürdigkeit überzeigt gibt Sir Placky Cavin Gummibeerensaft zu trinken, und derart gestärkt kann er Herzog Igzorn und seine Ungeheuer aus Gummadoon vertreiben. Die Gummibärenbande lehnt das Angebot ab, in Gummadoon zu bleiben, und Cubbi und Cavin sind rehabilitiert und werden beide sogar zu Rittern von Gummadoon ernannt bevor die ganze Gummibärenstadt wieder verschwindet.

Mitwirkende

Zitate

  • Toadie: „Genau wie Herzoglein immer sagt: Das frühe Ungeheuer fängt den Wurm!“
    Gat: „Was woll'n wir denn mit den Würmern?“
    Zog: „Ja, Würmer sind doof und klein!“

Trivia

  • Als die Gummibären auf der Suche nach Cubbi in Gummadoon ankommen und durch den Hof gehen, zaubert ein magiekundiger Gummibär für einige Gummibärenkinder: Er erschafft eine graue Rauchwolke in Form eines Fledermausdämons, den er gleich darauf in einen rosanen Schmetterling verwandelt. Dies ist eine Anspielung auf Disneys Zeichentrickfilm Fantasia aus dem Jahre 1940: Darin erschafft der Magier, dessen Lehrling Mickey Maus ist, genau das gleiche Paar Geisterwesen.

Filmfehler

  • Die Szene, in der sechs Ungeheuer auf die gerade erwachenden Cavin und Cubbi herunterblicken, weist mehrere Fehler auf: Statt des Körpers des roten Ungeheuers links oben ist der blaue Himmel zu sehen, und die Kolorierung von Toadie (hellgrüner Körper, dunkelgrüne Haare) und Zog (dunkelgrüne Haut, rote Haare) wurde vertauscht.
  • Als unter den Augen des gerade zu sich kommenden Cubbi die sechs Ritter von Gummadoon zum Angriff gegen die sechs Ungeheuer reiten, ist der zu vorletzt reitende Sir Plastes hinsichtlich seiner Fellfarben gezeichnet wie Sir Gammlittel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.