FANDOM


Die glorreichen sieben Gummibären
Originaltitel: The Magnificent Seven Gummies
Folge Nr. 30 (Staffel 4)
Folge30.jpg
Deutsche Premiere: 2.3.1991 (Das Erste)
Original-Premiere: 10.9.1988 (NBC)
Autor: Terrie Collins, Jymn Magon, Drehbuch: Terrie Collins
Regisseur: David Block, Rich Fogel, Mark Seidenberg
Navigation
Folgenübersicht
Vorherige
Ein Piepmatz hebt ab
Nächste
Zauber der Musik


Handlung

In Gummi Glen ist es zu warm, und nach der Überprüfung der Windturbinen auf dem Mount Morea steht fest: Weil keiner der Gummibärenbande weiß, wie ein dort gebrochenes Zahnrad zu reparieren ist, wird die Gruppe Gummi Glen verlassen müssen.

Zur gleichen Zeit erreicht Yen Moon aus dem Reich des Ostens völlig erschöpft Schloss Dunwyn mit einer Statue für die hiesigen Gummibären im Gepäck. König Gregor sagt ihm, dass hier seit 500 Jahren keiner mehr diese Wesen gesehen hat, bietet ihm aber seine Gastfreundschaft an. Cavin erzählt daraufhin den Gummibären von dem ungewöhnlichen Gast, und sie beschließen, Yen Moon nachts in Schloss Dunwyn aufzusuchen.

Der freundliche Yen Moon bietet an, die Gummibärenanlage auf Mount Morea zu reparieren und schafft dies auch. Im Gegenzug bittet er die Gummibären um Hilfe in seiner Heimat, aber leider hat Toadie seine Statue entwendet. Die Gruppe schleicht sich daher in Schloss Drekmore ein und gelangt dank der Statue auf magische Weise nach Xiang Wu – Herzog Igzorn und Toadie unbemerkt mit dabei.

Die Gummibärenbande wird freudig willkommen geheißen, doch gleich am nächsten Tag zeigt ihnen Prinz Yen Moon, weshalb er ihre Hilfe braucht: Ein riesiger Drache, der Gefürchtete genannt, zwingt jeden Morgen die Bürger von Xiang Wu, ihn zu füttern, denn er droht damit, andernfalls ihre Stadt zu vernichten. Am folgendem Morgen versuchen die Gummibären vergeblich den Drachen mit verschiedenen Taktiken zu vertreiben, und machen ihn damit noch wilder, so dass er das Tor durchbricht und die Stadt zu verwüsten beginnt.

   Klicke hier, wenn Du wissen willst, wie es ausgeht!   
Gruffi will nun den Gefürchteten mit der Zauberkraft der Gummibärenstatue entfernen, aber Herzog Igzorn hat sie in der allgemeinen Aufregung geklaut. Prinz Yen Moon kann ihn überwältigen, und Zummi benutzt erfolgreich die Statue um den Drachen wegzuzaubern.

Mitwirkende

Trivia

  • Unklar bleibt am Ende, wie Herzog Igzorn, Toadie und die Gummibärenbande zurück nach Hause kommen, denn die Zauber-Gummibärenstatue ist zusammen mit dem großen Drachen verschwunden.

Filmfehler

  • In Xiang Wu angekommen gesteht Yen Moon, dass er ein Prinz ist. Allerdings sagt er in der deutschen Fassung irrtümlich „Ich bin Prinz von Yen Moon“.
  • Bei der Ansprache von Prinz Yen Moon in Xiang Wu steht zunächst vorne rechts auch Cubbi auf der Treppe, aber beim anschließenden Applaus des Publikums fehlt Cubbi plötzlich.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki