FANDOM


Schnell wie der Wind
Originaltitel: Faster Than A Speeding Gummi
1. Teil der Folge Nr. 15 (Staffel 2)
Folge15a
Autor: Handlung: Jymn Magon, Art Vitello, Drehbuch: Bruce Talkington
Regisseur: Art Vitello, Tom Ruzicka
Navigation
Folgenübersicht
Vorherige
Das Luftschiff
Nächste
Der Kopfgeldjäger


Handlung

Tummi baut in seinem Zimmer an einem seiner Buddelschiffe weiter anstatt auf die Seifenmaschine aufzupassen. Diese spielt unbemerkt verrückt und überflutet Gummi Glen mit Unmengen lila Schaum. Tummi verspricht, alles alleine wieder sauber zu machen, aber er ist auch tief in der Nacht noch längst nicht fertig.

Tummi bittet daher Zummi einen Zauber auf seinen Staubsauger zu wirken, um diesen schneller zu machen. Tummi stellt sich aber mit Absicht und von Zummi unbemerkt in den Zauberstrahl, und derart verwandelt putzt er allen Dreck in Windeseile weg. Doch nach getaner Arbeit beginnt er plötzlich unkontrolliert zu zucken und rennt blitzschnell umher und nach draußen, ohne anhalten zu können. Grammi, Zummi, Sunni und Cubbi versuchen ihn im Wald zu bremsen, fallen aber den Ungeheuern Zog und Gat in die Hände, die in der Nähe waren auf der Suche nach der Quelle der Seife im nahegelegenen Bach.

   Klicke hier, wenn Du wissen willst, wie es ausgeht!   
Nachdem Tummi in einem See endlich zum Stehen gekommen ist, kann er anschließend dank seiner erlangten Schnelligkeit die beiden Ungeheuer übertölpeln und seine Freunde befreien. Zurück in Gummi Glen geloben Zummi und die anderen Gummibären, Tummi dieses Mal beim aufräumen zu helfen, damit er nicht wieder an der Arbeit verzweifelt.

Mitwirkende

Zitate

  • Tummi: „Ich geb euch mein Ehrenwort! Den Daumen gedrückt, mit den Augen geschielt, eine Kröte geküsst und dann stirb: Ich werde nicht eher Ruhe geben bis ich diesen Saustall wieder aufgeräumt habe!“

Trivia

  • Diese Folge gibt es zusätzlich zu dieser Zeichentrickversion auch in einer Hörspielfassung, die Bestandteil der Hörspielkassette Nr. 6 von Karussell ist.
  • Die Grundidee der Handlung erinnert an den Zauberlehrling von Johann Wolfgang von Goethe: Auch hier missbraucht ein Nicht-Zauberkundiger die Magie dazu, eine lässtige Arbeit einfacher zu erledigen mit dem ungewollten Resultat, dass er die Kontrolle über den gewirkten Zauber verliert.
  • In dieser Folge nennen seine Ungeheuer Igzorn erstmals Igilein, was den Herzog sehr verärgert.

Filmfehler

  • In der Schlussszene im Hauptraum von Gummi Glen trägt Grammi wie immer ihre Kappe, aber dessen oberer Teil hat die Farbe ihrer Haare anstatt fliederblau zu sein.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki